02.03.2014 BMM U12
website design software

Bezirksmannschaftsmeisterschaften U12

Lüneburg, 02.03.2014

von Erika Muhsik

Am Sonntag war dann der jüngere Nachwuchs dran. In der Mannschaft U 12 sind die Jahrgänge 2003-2006 vertreten. Die Judo-Gemeinschaft Uelzen hatte als einziger Verein aus dem Bezirksfachverband Lüneburg/Stade je eine Mädel und Jungenmannschaft stellen können. Sogar ohne Fremdstarter. Darauf ist die Jugendleitung in der JG besonders stolz. Hat der Verein doch kaum Nachwuchsprobleme in dieser Altersklasse.

Die Mädels besiegten die KG Hansa Stöckte/Treubund Lüneburg mit 3:2. Unterbewertung 37:20. Es war ein knappes Ding! Kassandra Henkmann (noch fast ohne Kampferfahrung) verlor den Auftaktkampf – 30 kg. Die Gewichtsklasse – 32 kg hatte die JG nicht besetzt. Also ging der Gegner mit 2:0 in Führung. Katharina Fasold – 34 kg, schaffte das schier Unglaubliche, schlug ihre 2 Gürtelfarben höher graduierte Gegnerin zurückliegend drei Sekunden vor Schluss. Nele Kruschel (-37kg) und Cora Rinker (+37kg) beflügelte dies offenbar so sehr, dass sie ihren Gegnerinnen keine Chance gaben und verdient gewannen. Mit 3:2 Punkten gewannen die Mädchen und wurden verdient Bezirksmannschaftsmeister.

U12 w - Von li. nach re. : Nele-Zoe Kruschel, Kassandra Henkmann, Trainerin/Betreuerin Erika Muhsik, Cora Rinker, Katharina Fasold

In der ersten Begegnung musste die männliche Jugend der JG gegen den SV Buxtehude antreten. Die Siegerpunkte zum 3:2, Unterbewertung 21:14 holten bis 30 kg Arne Tollkühn, Luka Cvetkovic und Melvin Drögemüller.

Der KS Lüneburg wurde klar mit 5:0 besiegt. Unterbewertung 47:0, mit der Aufstellung Melvin Fechner (30kg), Bo Goroncy (32 kg) , Tobias Rinker (34kg), Luka Cvetkovic (37kg) und Melvin Drögemüller + 37 kg).

Die KG SV Nienhagen/Samurai Burgdorf mussten nun gegen die Uelzer antreten. Auch sie hatten bislang ihre Mannschaftskämpfe gewonnen. Leider verloren die Nachwuchskämpfer der JG knapp mit 2:3, Unterbewertung 20:24. Der Gegner trat sehr aggressiv und ruppig auf. Damit konnten die Uelzer, die technisch besser sind, nichts entgegen setzen. Einzig Melvin Fechner und Melvin Drögemüller gewannen ihre Kämpfe. Wobei Drögemüller plus 37 kg einen viel schwereren Judoka eindrucksvoll mit Hüftwurf auf die Matte warf.

Bei der Siegerehrung nahmen sie dann doch stolz die Silbermedaille in Empfang.

U12 m - Von li. nach re. : Melvin Fechner, Melvin Drögemüller, Tobias Rinker, Luka Cvetkovic, Bo Goroncy, Arne Tollkühn. Im Hintergrund Nachwuchstrainer und Betreuer Elvin Hickstein

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Bezirksliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]