05.03.2016 Kreisrangliste
website design software

Kreisrangliste und Kreisrandori U10/U12/U15

Suderburg, 05.03.2016

von Erika Muhsik

Ausrichter der ersten Rangliste und des ersten Kreis-Randoris des Kreisfachverbandes Ostheide war der VfL Suderburg. Hervorragend vorbereitet war die Judosparte auf alle Kämpfer/innen, Eltern und Betreuer. Sechs Vereine sendeten ca. 100 Judoka auf die Matte. Davon alleine 40 Kämpfer/innen im Anfängerbereich die beim Randori erst einmal an Wettkampfgedanken herangeführt werden sollen.

Drei Minuten ohne Unterbrechung müssen die Nachwuchssportler verschiedene Techniken anwenden. Es werden Punkte vergeben für Mut, Kampfgeist, Judowürfe und Haltegriffe. Jeder Wurf wird nur einmal gewertet, d. h. die Kinder müssen vielseitig angreifen. Auch dürfen die Trainer und Betreuer die jungen Judoka nicht anfeuern oder coachen. Es soll ohne Druck gekämpft werden.

Aber auch die Judoka in der U10/U12 und U 15 durften dieses Mal beim Wettkampf (Rangliste)  nicht gecoacht werden. Nur bei einer Unterbrechung (Mate) wie Kleiderordnung durften die Betreuer ihre Wettkämpfer anfeuern. Dieses viel einigen Betreuern noch recht schwer. Dazu mussten die Wettkämpfer nach dem Lüneburger Modell kämpfen. D. h. drei Minuten angreifen und wie beim Randori verschiedene Techniken abliefern. Und nicht wie sonst, vorzeitig als Sieger von der Matte gehen wenn der Gegner auf den Rücken geworfen wurde.

Im Kreisfachverband Ostheide unter dem Vorsitz von Rolf Muhsik (JG Uelzen) wird viel ausprobiert. Und die Teilnehmerzahlen geben ihnen Recht. In anderen Kreisen des Bezirksfachverbandes Judo Lüneburg/Stade gehen die Teilnehmerzahlen stark zurück.  Im KFV Ostheide nehmen sie gerade im Anfängerbereich stark zu. Darauf ist der KFV sehr stolz.

Zwei weitere Turniere dieser Art folgen in diesem Jahr noch. Jeder Verein bekommt für seine erfolgreichen Kämpfer Punkte. So dass am Ende des Jahres eine Mannschaftswertung erfolgt. Neben der JG Uelzen, VfL Suderburg, TuS Ebstorf nehmen noch der KS Lüneburg, Sportteam Lüneburg  und der MTV Dannenberg daran teil.

Randoriteilnehmer:

Linda Strohpagel, Stephan Filbert, Mia-Sophie Bode, Emelie Wagner, Emily Pfeifer, Lotta Gerwien, John Pfeifer, Lea-Marie Bode.

Randori-Kids

U12:

1. Platz: Finja Goosmann, Katharina Fasold, Michel Hancl, Leon Friedrichs, Malte Hancl,

2. Platz: Ashley Wegener, Ava Strohpagel, Kassandra Henkmann, Hannes Feller, Artur Lavrentev,

3. Platz: Florentina Alt, Lotta Gerwien, Henning Burgschat, Luke Wagner, Lars Rühmann,

U12

U15:

Erster Platz: Melvin Fechner, Melvin Drögemüller, Nick Fride, Cora Rinker,

Zweiter Platz: Felix Beckmann, Torben Rühmann,

Dritter Platz: Anton Fasold,

U15

01_Nick Fride

02_Artur hält

03_Ava hält

03_Rolf, der Märchenerzähler erklärt das Lüneburger Modell

04_Finja will Lotta werfen

05_Florentina Alt wirft

06_Florentina hält

07_Katharina Fasold

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Landesliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]