11.06.2011 HT16 Cup
website design software

HT16-Cup

Hamburg, 11. und 12.06.2011

von Eckhard Schulz und Erika Muhsik

Wie jedes Jahr richtete auch in 2011 der Hamburger Traditionsverein HT16 ein großes Judo-Turnier für den Nachwuchs der U11 bis hin zu den Frauen und Männer aus. So meldeten sich erneut rund 650 Teilnehmer aus insgesamt 107 Vereinen, darunter aus den Niederlanden, Dänemark, Litauen, Serbien und Russland für Hamburg an zwei Tagen an.

Deutsche Vereine aus den Landesverbänden Brandenburg, Berlin, Bayern, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Württemberg und natürlich Hamburg sind am Start gewesen.

Einziger teilnehmender Kreisverein war die Judo Gemeinschaft Uelzen. In den Gruppen U11, U17 und U14 jeweils weiblich und männlich stand die JG erfolgreich und weniger erfolgreich auf der Matte.

Den Anfang machten am Samstag die Kämpfer der U17 und der U11. In der U17 schnitt Simona Karl am besten ab. In ihrer Gewichtsklasse – 57 kg tummelten sich Norddeutsche Kaderathletinnen. Immerhin schlitterte sie knapp an der Bronzemedaille vorbei, da sie  im kleinen Finale verlor und den undankbaren 5. Platz hinnehmen musste

Am erfolgreichsten schnitten die U11-Mädchen ab. Frauke Weissmann, in der Gewichtsklasse bis 24 kg und Jasmin Schulz, bis 33 kg, erreichten jeweils einen erfreulichen 3. Platz  und bis 28 kg erkämpfte sich Jessica Schulz sogar einen 2. Platz.

von li. nach re.: Jessica und Jasmin Schulz, Frauke Weissmann, Michelle Schulz, dahinter:  Trainerehepaar Rolf und Erika Muhsik

Am Sonntag griffen die U14er in das Geschehen ein. Als einziges Mädchen musste Miriam Schulz gleich zuerst ran. Sie verlor ihren ersten Kampf und konnte sich in der Trostrunde noch einen Kampf lang behaupten, bevor sie gegen eine starke Gegnerin ausschied.

Anton Krebs musste sich erst in der dritten Runde geschlagen geben und kam somit auch in die Trostrunde. Die verbliebenen zwei Kämpfe gewann er aber souverän und konnte sich über einen dritten Platz freuen.

Tom Tollkühn und Elvin Hickstein kämpfen schon seit geraumer Zeit in der gleichen Gewichtsklasse bis 37 Kg. Elvin erwischte den besseren Start und überstand die ersten beiden Runden ohne Niederlage. Tom musste leider in der zweiten Runde schon in die Trostrunde. Dorthin folgte ihm Elvin eine Runde später. Nach weiteren jeweils gewonnen Kämpfen scheiterten beide gegen den amtierenden Norddeutschen Meister Sievers. Für Elvin blieb in einer sehr gut und mit 25 Kämpfern zahlreich besetzten Gewichtsklasse der ehrenwerte siebente und für Tom der ebenfalls tolle neunte Platz.

Anton Krebs, Tom Tollkühn, Elvin Hickstein (v.l.n.r.)

Für Julien Knobelsdorf, Lukas Steinmann, Robert Kage und Justus Widdecke blieb immerhin die Erfahrung an einem so großen und hochkarätigen Turnier teilgenommen zu haben.

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Aus Aktuelles] [Aus Ligen] [Impressum/Kontakt] [Links]