14.07.2012 Teufelturnier
website design software

Teufelturnier

Garbsen, 14.+15.07.2012

von Erika Muhsik und Eckhard Schulz

Die Judoabteilung des Garbsener SC veranstaltete in diesem Jahr erneut das offene Garbsener Teufelturnier auf norddeutscher Ebene. Dieses ist gleichzeitig ein Sichtungsturnier des Niedersächsischen Judo Verbandes, so dass die Kämpferinnen und Kämpfer (ca. 300 Judoka aus 60 Vereinen) zusätzlich motiviert antraten.

In der beginnenden Altersklasse der U18 starteten 3 Judoka der Judogemeinschaft Uelzen. Julian Ruschenbusch konnte sich über einen zweiten Platz und damit die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 90 Kg freuen.

Simona Karl startete bis 57 Kg und konnte im kräftezehrenden Kampf um den dritten Platz nicht mehr zulegen und wurde Fünfte.

Felix Mauritz (-55Kg) hatte an diesem Tag sehr starke Gegner, so dass  letztendlich auch hier  der Kampf um Platz drei verloren ging und ihm der der 5. Platz blieb.

Julian Ruschenbusch

In der Altersklasse der U15 begann Miriam Schulz (-48 Kg). Nach einem Auftaktsieg gegen eine Kämpferin aus dem Landeskader, verlor sie ihren zweiten Kampf und verletzte sich dabei leicht. Dennoch trat sie im Kampf um den dritten Platz an und beendete diesen vorzeitig siegreich. Die Bronzemedaille war der Lohn dafür.

In der männlichen U15 traten Tom Tollkühn und Elvin Hickstein in der gleichen Gewichtsklasse bis 43 Kg an. Hier standen hochkarätige Judokämpfer aus Bremen auf der Matte. Hier zeigte sich dann deutlich, dass das Gürteltraining in den letzten Wochen die Wettkampfsituationen negativ beeinflusste. Beide zeigten gute Leistungen, leider reichte es auch hier nur für Tom zum 7. Platz, während Elvin den Kampf um  Bronzemedaille verlor und auch den 5. Platz belegte.

Robert Kage (-55 kg) und Tim Ruschenbusch (-66kg)  vervollständigten das Starterfeld der JGU in der U 15. Auch hier belegte Tim nach kämpferischer guter Leistung nach Verlängerung leider den fünften Platz. Während Robert Kage an dem Tag nur starke Gegner hatte und keinen Sieg für sich verbuchen konnte.

Miriam Schulz (2te von rechts)

Am Sonntag waren dann die Mädels der JG in der U13 dran. In der leichtesten Gewichtsklasse (-27kg) hatte Frauke Weissmann keine Gegnerin und wurde daher Erste. In Freundschaftskämpfen eine Gewichtsklasse höher (-30kg), konnte sie aber erfolgreich zeigen was sie kann.

Finja Püffel (-44kg) im ersten Wettkampfjahr unterwegs, verlor ihre beiden Kämpfe nach Verlängerung knapp. Ihre älteren Gegnerinnen hatten schon mehr Erfahrungen sammeln können. Wovon sich Finja aber nicht beeindrucken ließ. Ein 7. Platz auf dieser Ebene ist eine tolle Leistung.

Auch Jasmin Schulz reihte sich in die Glücklosen ein. Auch sie wurde leider nur Fünfte am dem Tag. Nach tollen Kämpfen verlor sie den Kampf um Platz drei.

Jessica Schulz startete in der Gewichtsklasse – 33 kg. Unglücklich verlorene Kämpfe ließen sie auf Platz sieben landen.

Fünf Bronzemedaillen gingen daher leider an dem Wochenende für die Judo Gemeinschaft verloren. Doch insgesamt schauen  Trainer und Judokämpfer/innen auf ein sehr erfolgreiches 1. Halbjahr 2012 zurück.

Frauke Weissmann

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]