14. und 15.05.2016 HT 16
website design software

HT 16 Turnier

Hamburg, 14. und 15.05.2016

von Erika Muhsik

Am Pfingstwochenende stand Hamburg unter internationalen Judosternen.

Die Sporthalle der Hamburger Turnerschaft von 1816 (HT16) am Sievekingdamm war am 14. und 15. Mai Schauplatz der 24. HT16 Judo open. Und die Judo Gemeinschaft Uelzen war dabei!

Das Judoturnier hat sich zu einer international anerkannten Veranstaltung für den Nachwuchs-Judoka entwickelt. Die besten 600 Nachwuchs-Kämpfer aus 5 Nationen und aus über 100 Vereinen zeigten großartige, ästhetische Kampfkunst.

Judoka aus Dänemark, Deutschland, Litauen, Russland und den Niederlanden waren angereist um im 200 -jährigen Jubiläumsjahr dabei zu sein.

Neben den jüngeren Altersklassen (U12 und U 18) am Samstag starteten die U15 und Frauen und Männer am Pfingstsonntag. 

Die Uelzener Judoka zeigten tolle Leistungen. Von fünf Teilnehmern sicherte sich die JG drei Medaillen.

Nach sehr guter kämpferischer Leistungen konnte Cora Rinker – 57 kg leider noch keine Medaille erkämpfen. Aber sie ist im nächsten Jahr auch noch in der U 15 unterwegs und hat dann noch einmal die Chance dort zu starten.

Bis 35 kg in der U 12 zeigte Leon Friedrichs eine ganz starke Leistung. In einer voll besetzten Gewichtsklasse schickte ihn der Potsdamer Ehrenteich, der anschließend die Silbermedaille erkämpfte, in die Trostrunde. Leon gewann insgesamt vier Kämpfe gegen sehr starke Gegner. Dagegen  verlor er zwei Fights. Leider schrammte er trotz diesem tollen Ergebnis ganz knapp an einer Medaille vorbei.

Alex Daniel Lavrentev (U18) – 55 kg gewann seinen Auftaktkampf vorzeitig durch Schulterwurf. Die nächsten beiden Wettkämpfe verlor er leider trotz starker kämpferischer Leistung. Alex fand bei dieser großen Konkurrenz in diesem Jahr nicht zu seinem sonst tollen Wettkampfstil. Belegte er in 2015 noch den 3. Rang reichte es in diesem Jahr leider nicht.

Julian Ruschenbusch (Männer) musste eine Gewichtsklasse höher als sonst antreten. In der Klasse bis 100 kg traf er auf sehr starke und wendige Judoka. Julian konnte konditionell aber gut mithalten. Abschließend konnte er sich an dem Tag aber noch  über Bronze freuen.

Eine Bronzemedaille gewann in der U 15 bis 66 kg Nick Fride. Nach zwei vorzeitig gewonnenen Kämpfen wurde er vom anschließenden Sieger aus Hildesheim in die Trostrunde geschickt. Dort gewann Nick das kleine Finale und sicherte sich nach insgesamt drei erfolgreichen Auftritten die Bronzemedaille.

Das beste Ergebnis erzielte mit einem starken Auftritt Katharina Fasold. In der U 12 bis 44 kg stand sie souverän und selbstsicher ihren Gegnern gegenüber. In den drei gewonnenen Kämpfen musste Katharina nicht eine Gegenwertung in Kauf nehmen. Sie gewann alle Fights vorzeitig gegen Judoka aus Berlin, Bremen und Schleswig-Holstein. Stolz nahm sie bei der Siegerehrung die Goldmedaille entgegen.

Katharina Fasold

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Landesliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]