15.12.2013 Bremen Open
website design software

Bremen Open 2013 U12/U15/U18/Männer/Frauen

Bremen, 14. und 15.12.2013

von Erika Muhsik

Zum 13. Mal stellt der TV Eiche Horn eines der größten Kampfsport-Turniere Deutschlands auf die Beine. Bei den Bremen Open am dritten Adventswochenende wollten gleich 800 Judoka den großen Wurf landen.

Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet Judo so viel wie „sanfter Weg“. Doch allzu wörtlich nehmen sollte man das nicht: Spektakuläre Würfe, atemraubende Würgetechniken, packende Haltegriffe und knackige Armhebel sind nötig, um einen Gegner aufs Kreuz zu legen. Einmal mehr zum Judo-Mekka wird am 14. und 15. Dezember der Uni-Sportturm in der Enrique-Schmidt-Straße.

Zu den Favoriten in der Mannschaftswertung zählten einmal mehr die polnischen Judoka von Wybrzeze Gdansk. Sie gewannen in den vergangenen beiden Jahren den mit 200 Euro dotierten Wanderpokal in der Mannschaftswertung. „In diesem Jahr waren aber auch die Holländer von Theo-Meijer-Sport heiß auf den Titel.“ Und den sicherten sie sich knapp mit 90 Punkten vor dem PSV Herford mit 88 Punkten.

Die Judo-Gemeinschaft Uelzen erkämpfte sich mit 13 Punkten unter 92 Vereinen den 18. Platz! Ein hervorragendes Ergebnis zum Abschluss der Wettkampfsaison. Und das in diesem Jahr aus Termingründen nur mit dem Start der U12.

Nick Fride startete mit – 46 kg. Leider wurde er im ersten Kampf gegen Nentwig, JC Holzwickede durch eine kleine Unachtsamkeit in die Trostrunde geschickt. In Folge gewann Nick alle drei Kämpfe gegen Niederländer. Einmal durch Kampfrichterentscheid, Haltegriff und den Kampf um Platz drei vorzeitig durch eine tolle Innensichel. Stolz nahm Nick die Bronzemedaille bei der Siegerehrung in Empfang.

Jüngster im Feld - 35 kg stand Luka Cvetkovic für die JG auf der Matte. Leider konnte er an dem Tag nur Kampferfahrungen auf dieser hohen Ebene sammeln. Engagiert ging Luka zur Sache. Doch für einen Treppchenplatz reichte es in diesem Jahr noch nicht.

Luka Cvetkovic und Nick Fride

Bei den Mädchen konnten Frauke Weissmann (-30kg) und Finja Püffel  (plus 44 kg) jeweils die Goldmedaille gewinnen.

Frauke Weissmann gewann drei Mal in Folge die Bremen Open! In diesem Jahr gewann Frauke drei Kämpfe mit verschiedenen Techniken. Nur einen Kampf verlor sie gegen eine Judokämpferin vom S.C. Panthera. Anschließend schlugen sich die anderen Mädels im Kreis. So dass es drei erste Plätze in diesem Jahr – 30 kg gab. Frauke Weissmann freute sich riesig über den 3. Titel seit 2011.

Finja Püffel gewann bis zum Einzug ins Finale alle ihre drei Kämpfe. Konditionsstark und angriffsfreudig ging sie gegen Gottschalk, Octagon Sport Bremen zur Sache. Die Kämpferin aus Bremen hatte keine Chance. Vorzeitig mit Hüftwurf wurde sie geschlagen. Stolz nahm auch sie die Goldmedaille bei der Siegerehrung in Empfang!

Jacqueline Tebrügge, in diesem Jahr als Betreuerin der JG Uelzen in Bremen dabei, war sehr erfreut über die Leistungen ihrer Schützlinge.

Finja Püffel, Frauke Weissmann, Betreuerin Jacqueline Tebrügge

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]