18.11.2012 NDEM U14
website design software

Norddeutsche Einzelmeisterschaften U14

Oldenburg i.H., 18.11.2012

von Erika Muhsik

Bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der U14 in Oldenburg i. H. konnten die Kämpfer der Judo-Gemeinschaft Uelzen deutliche Akzente setzen. Anton Krebs wurde lediglich nach Kampfrichterentscheid Zweiter, somit Norddeutscher Vizemeister!

Elvin Hickstein verlor den Kampf zum Einzug ins Finale und wurde Dritter. Tom Tollkühn verlor leider den Kampf um den dritten Platz und wurde Fünfter.

Ein insgesamt sehr erfolgreiches Abschneiden auf Gruppenebene, die höchste in der U 14. Insgesamt standen ca. 150 männliche Judoka auf der Matte.

Bis 43 kg (16Teiln.) gewann Elvin seinen ersten Kampf gegen Wintje, SJS Bremervörde mit Schulterwurf nach 20 Sekunden. Schwandt, TSV Kropp musste mehrere Wertungen hinnehmen bevor der amtierende Landesmeister Elvin Hickstein seinen Gegner mit einem Haltegriff bezwang. Um den Einzug ins Finale wurde es spannend. Nach drei Minuten Kampfzeit ging es ohne Wertung gegen den Hamburger Meister Kalnov, TH Eilbeck in den goldenen Score (Verlängerung). Dort wurden zwei umstrittene Wertungen für Hickstein nicht gegeben. So mussten am Ende die Kampfrichter entscheiden. Mit 2:1 verlor Elvin knapp das Halbfinale. In der Trostrunde bezwang Elvin Hickstein, wie schon bei den Landeseinzelmeisterschaften, Fischer vom JC Godshorn. Mit einer Kombination von Schulterwurf zur Außensichel brachte Elvin diese Wertung über die Zeit und sicherte sich damit ohne einen Gegenpunkt im gesamten Turnier die Bronzemedaille!

Bis 55 kg (13 Teiln.) startete der Landesmeister Anton Krebs souverän gegen Schrader, TSV Klausdorf mit Haltegriff durch. Auch der nächste Gegner hatte keine Chance. Bauer, TH Eilbeck und Hamburger Vizemeister wurde vorzeitig bezwungen. Das Halbfinale war für Anton gegen den Bremer Meister Kauz, SC Panthera auch kein Problem. Souverän punktete er mit schnellen Angriffen und Wurftechniken. Der amtierende Hamburger Meister Knaak, TuRa Harksheide war im Finale sein Gegner. Auch hier war nach drei Minuten Kampfzeit und Verlängerung kein Punkt  auf der Wertungstafel. Beide schenkten sich nichts. Die anwesenden Uelzener Trainer sahen ihren Schützling klar vorne. Doch die Kampfrichterkommission entschied sich mit 1:2 gegen Anton Krebs. Letztendlich freute sich der Uelzener Judoka doch über die  Vizemeisterschaft und Silbermedaille!

Auch Tom Tollkühn (-46kg)  (16 Teiln.) startete stark bis zum Einzug ins Finale. Im ersten Durchgang fegte er Tosta, HT 16 vorzeitig von der Matte. Auch Petrosjan vom Bremer Judoverband verlor mit einer schönen Fußtechnik, der Innensichel vorzeitig. Gegen den Hamburger Meister und späteren Norddeutschen Meister Steigmann (HT16) verlor der Landesvizemeister Tom Tollkühn durch eine Unachtsamkeit.In der Trostrunde um Platz drei stand ihm der Niedersachsenmeister  Bengt Schulz, SC Hemmoor gegenüber. Kämpferisch und Selbstbewusst  griff Tom an. Leider hatte am Ende Schulz die Nase vorn. Tom blieb der undankbare 5. Platz!

Anton Krebs, Tom Tollkühn und Elvin Hickstein (v.l.n.r.)

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]