1. Kampftag
website design software

Bezirksliga Männer

Nienhagen, 02.02.2014

von Erika Muhsik

Am Sonntag, dem 02.02.2014 begann die Wettkampfsaison für die Bezirksliga der Männer im Judo. Insgesamt hatten sich alle 8 Mannschaften in Nienhagen eingefunden. Und es ging hoch her. Stark motiviert gingen die Männer mit Feuereifer am ersten von vier Kampftagen zur Sache.

Die Uelzener Mannschaft besteht fast nur aus jungen und eigenen  Nachwuchskämpfern. Nur Onno Lenz, vom VFL Suderburg ist als Fremdstarter für die JG Uelzen auf der Matte. Da viele studieren, ist es leider nicht möglich, so wie in der Jugendzeit, oft zusammen zu trainieren. Daher ist besonders der sehr gute Mannschaftsgeist zu erwähnen.

Vor dem ersten Gegner spürte man noch Aufregung. Der TuRa Bremen verlor den Kampf – 73 kg durch Christioph Hachmeister. Der sicherte sich zwei Wertungen mit Hüftwürfe und gewann vorzeitig. Johannes Behrens (81kg) musste seinen Punkt gegen einen erfahrenen Kämpfer aus Bremen abgeben. Sven Krüger (-66kg) gewann Kampflos und Onno Lenz (+100kg)  holte den Sieg mit einem Haltegriff. Den Mannschaftssieg, den 4. Punkt, holte sich Philipp Hachmeister, bis 100 kg, im Bodenkampf mit Haltegriff. Tim Krüger (60kg) und Thilo Pellnath (-90 kg) machten dann den Mannschaftssieg in Höhe 6:1 Unterbewertung 60:10, klar.

Gegen die KG York/Drochtersen gewannen die Uelzener mit fast derselben Mannschaftsaufstellung 7:0. Nur dieses Mal griff Florian Bachmann, der Mannschaftsführer, auch erfolgreich  + 100 kg ein. Jeder Fight war hart umkämpft. Auch wenn das Ergebnis klar ausfiel.

Der SV Nienhagen hatte sich die Judokämpfe der JG genau angeschaut. Dementsprechend war die Mannschaftsaufstellung der Nienhagener. Doch es nützte ihnen nichts. Sensationell hoch gewann die JG mit 6:1 Unterbewertung 60:10. C. Hachmeister (Kontertechnik), Johannes Behrens (Hüftwurf), Sven und Tim Krüger (Fußtechniken) sowie Thilo Pellnath (Haltegriff),  gewannen souverän die Einzelkämpfe vorzeitig. Lediglich Philipp Hachmeister musste sich dem starken Nienhagener Buchholz (Danträger und Trainer mit A-Lizenz) mit Tomoe nage (Kopfwurf) geschlagen geben.

Der nächste und letzte Gegner an dem Tag war der HSV Stöckte. Hier wurde es unerwartend noch einmal sehr spannend. Die JG Uelzen gewann dieses Mal knapp mit 4:3. Christoph Hachmeister verlor gegen einen älteren und erfahrenen Kämpfer vorzeitig durch einen Ausheber.

Doch Johannes Behrens glich überraschend gegen einen Danträger und Trainer der Mannschaft mit einer Hüfttechnik aus. Als dann Sven Krüger und Philipp Hachmeister ihre Punkte abgeben mussten, lagen die Uelzener mit 3:1 zurück. Thilo Pellnath sicherte sich den nächsten Punkt mit einer Innensichel und Tim Krüger mit einem Uchi-Mata (Schenkelwurf) . Nun stand es 3:3. Der nächste Kampf entschied den Mannschaftssieg oder Niederlage. Der junge Nachwuchskämpfer der JG Julian Ruschenbusch brauchte fast die ganze Kampfzeit über fünf Minuten eher er den Gegner mit einer Würgetechnik besiegen konnte.

Der nächste Kampftag ist der 01. März in Lüneburg. Dort werden sie gegen den starken KS Lüneburg alles geben müssen. Genauso ist der TuS Rotenburg und der Vfl Stade II nicht zu unterschätzen.

Tabelle:

1. JG Uelzen
2. KS Lüneburg
3. TuS Rotenburg
4. HSV Stöckte
5. SV Nienhagen
6. KG Jork/Drochtersen
7. VfL Stade II
8. TuRa Bremen
 

Bezirksliga Mannschaft der JGU

 

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Bezirksliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]