20090322 BMM U14
website design software

JGU Bezirksmeister ,,U 14"


In Nienhagen Qualifikation für die Landesmeisterschaft  gelungen

von Erika Muhsik

Ausrichter der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft der U 14 im Judo war der SV Nienhagen. Die Judo-Gemeinschaft Uelzen konnte wieder, wie seit vielen Jahren, eine neu formierte Jungenmannschaft stellen. Sie verstärkte sich mit zwei Wettkämpfern vom KS Lüneburg. Offiziell darf eine  Judomannschaft  drei Fremdstarter in die Mannschaft aufnehmen. Da die Gewichtsklassen vorgegeben werden, ist es nicht immer  leicht, alle zu besetzen. Die Mannschaft besteht aus den Jahrgängen 1996  bis 1998.

 Fünf Mannschaften aus dem Bezirk Lüneburg/Stade traten  an. Nun musste um die Qualifikation zur  Landesmannschaftsmeisterschaft  im Mai in Wietmarschen "jeder gegen jeden" kämpfen. Dies wurde äußerst spannend, denn die Vereine schlugen sich im  Kreis. Der  Mannschaftskampf aus Sicht der JG gegen Nienhagen ging mit 3:4  verloren. Aber Nienhagen verlor gegen VfL Stade, die JG Uelzen wiederum gewann gegen den VfL Stade mit 5:2. Nun zählten die  gewonnenen Punkte. Dort hatte die JG die Nase vorn! Damit  gewannen die Nachwuchssportler der Judo-Gemeinschaft  Uelzen  später die Goldmedaille und die Fahrkarte nach Schleswig-Holstein.

Zunächst traten die Uelzener gegen den HSV Stöckte an, den sie  deutlich mit 7:1 schlagen konnten. Nur die Gewichtsklasse -34 kg  ging an den Gegner.

Gegen den TuS Jork wurde es spannend. Endstand 3:3,  Unterbewertung 30:22 für die JG. Es gewannen Lennart Scharff  (-37 kg), Jan Philip Koch (-34 kg) und Johannes Behrens (-55 kg)  alle vorzeitig. Cedric Meyer (-34 kg) und Maximilian  Westphal (- 40 kg) gingen mit einem Unentschieden von der Matte. Zu  mindestens gingen diese Kämpfe nicht verloren, und Jork hatte  dadurch das Nachsehen. Die Jorker gewannen einen Kampf  vorzeitig, denn Paul Krebs und Jonas Becker gaben nur fünf bzw.  sieben Punkte ab.

Stade wurde mit 5:2 von der Matte gefegt. Robert Kage  gewann  kampflos, und in der Klasse -40 kg unterlag Westphals  Gegner mit  einem tollen Hüftwurf. Jan Philip Kochs Gegner verlor vorzeitig  mit einer tollen Innensichel. Nach ein paar Sekunden  hatte Johannes Behrens seinen Gegner mit Hüftwurf besiegt. Albrecht Buschmann (+ 55 kg) sicherte sich einen Arbeitssieg mit 7 Punkten.

Sieger trotz Niederlage

Für die Jugendlichen und ihre Trainerin Erika Muhsik war klar, dass es gegen den Favoriten SV Nienhagen schwer werden würde. Doch die Judoka gaben nicht auf und machten es den Nienhagenern schwer. Knapp mit 7 Punkten ging der Auftaktkampf mit  Robert  Kage (-34 kg) verloren. Er ist einer der Jüngsten im Team und gab alles, zeigte sich sehr angriffsfreudig. Lennart  Scharff (-37 kg) hatte einen ebenbürtigen Gegner. Daher kam er über ein hart umkämpftes Unentschieden nicht hinaus. Die Kämpfe  -40 kg  und -43 kg gingen dann anschließend verloren. Jan Philip Koch war an dem Tag nicht zu schlagen. Er gewann in der Klasse -46 kg  mit einer voll durchgezogenen Innensichel. Der  Zweitjüngste im Team, Justus Widdecke, hatte noch keine Chance gegen  einen starken Grüngurt. Johannes Behrens, wieder zu seiner alten Form zurückgekehrt, und Albrecht Buschmann, ein starker Schlussmann  in der Mannschaft, holten anschließend noch den Sieg mit 10 Punkten. Damit konnte man aber den Gesamterfolg nicht erringen,  Endstand 4:3 für Nienhagen.

Glücklich, dennoch die Goldmedaille gewonnen zu haben, wollen die Uelzener bis zu den Landesmeisterschaften hart trainieren.  Die Qualifikation zu den "Norddeutschen" soll geschafft werden.

Endstand: 1. JG Uelzen, 2. SV Nienhagen, 3. VfL Stade, 3.Tus  Jork, 5. HSV Stöckte.

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Aus Aktuelles] [Aus Ligen] [Impressum/Kontakt] [Links]