20090503 LMM U14
website design software

 Bronze bei den LMM U14

 am 03.05.2009

 

 

von Erika Muhsik

Es starteten 12 Jungenmannschaften bei den Landesmannschaftsmeisterschaften im Judo unter 14 Jahren. Mit  dem Bezirksmeistertitel hatten sich die Nachwuchskämpfer der  Judo-Gemeinschaft Uelzen dafür qualifiziert. Der Niedersächsische Judoverband hatte den SV Wietmarschen mit der  Ausrichtung am 03.Mai 2009 beauftragt. Mit zwei Wettkämpfern vom KS Lüneburg hatte man sich verstärkt. Drei Fremdstarter  darf  eine Vereinsmannschaft besitzen.

Die Judo-Gemeinschaft Uelzen holte sich die  Bronzemedaille.


Es starteten - 34 kg Vincent Schultze und Cedric Meyer.  Bis 37  kg und bis 40 kg startete vom KS Lüneburg Lennart  Scharff und Maximilian Westphal. Die Gewichtsklasse - 43 kg wurde  von Paul  Krebs besetzt und bis 46 kg startete René Tebrügge. Jonas Becker und Justus Widdecke verteidigten die Gewichtsklasse bis  50 kg.  Johannes Behrens hatte das Gewicht bis 55 kg und das  Schwergewicht plus 55 kg war Albrecht Buschmann.

Der erste Gegner war der Verein €žJudo in Holle. Der hatte zuvor  seinen Auftaktkampf souverän gewonnen. Auch die JG hatte das Nachsehen. Eindeutig mit 8:0 verlor man die Partie. Die  Holler  hatten sich mit drei Spitzenjudoka von anderen Vereinen verstärkt. Doch jeder Kampf war bis zuletzt spannend und der eine oder andere Sieg lag in der Luft.

Doch nun musste in der Trostrunde weiter gekämpft  werden.

Der erste Gegner war der SV Nienhagen. Dort gewann man deutlich mit 6:2.
Die Siegerpunkte Vincent Schultze, Lennart Scharff, Paul Krebs,  Jonas Becker, Johannes Behrens und Albrecht Buschmann.

Mit 5:3 besiegten die Uelzener den Ausrichter SV Wietmarschen.
Bis 34 kg siegte Vincent Schultze sowie - 37 kg Lennart  Scharff mit jeweils sieben Punkten. Maximilian Westphal konnte mit einem  Haltegriff gewinnen. Johannes Behrens (55kg) holte eine kleine Wertung und konnte diese erfolgreich über die drei Minuten  Kampfzeit bringen. Schlussmann Albrecht Buschmann gewann anschließend vorzeitig mit einer Hüfttechnik.

Nun ging es im kleinen Finale um Platz drei. Dort  wartete der Oldenburger Verein VFL Edewecht. Doch deutlich mit 7:1  holte sich die JG die Bronzemedaille. Motiviert konterte Vincent  Schultze seinen Gegner vorzeitig aus. Lennart Scharff gewann mit einem Haltegriff. Im Bodenkampf siegte - 40 kg Maximilian Westphal mit einem Hebel. Mit einem tollen Hüftwurf überraschte  René Tebrügge seinen Gegner bis 46 kg. Jonas Becker (-50kg)  holte den Sieg mit fünf Punkten für eine Fußtechnik. Vorzeitig  mit einem schnell eingedrehtem Hüftwurf gewann Johannes Behrens  bis 55 kg. Anschließend machte Albrecht Buschmann plus 55 kg den  Endstand 7:1 mit einem Haltegriff klar.

Nun hatte die JG als Trostrundensieger im Pool B noch  die Möglichkeit ins Finale einzuziehen. Denn nur die Finalisten dürfen bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften  in  Oldenburg starten. Daher mussten sie anschließend gegen  die Poolsieger A im Hauptfeld antreten. Das war wieder €žJudo in Holle.

Dieses Mal ging der Sieg an Holle nicht ganz so  eindeutig über  die Matte. Alle Nachwuchsjudoka der JG zeigten Siegeswillen und schlugen sich wacker. Durchsetzen konnten sich allerdings nur der jüngste im Team bis 50 kg Justus Widdecke mit einem  tolle Arbeitssieg. Johannes Behrens siegte dieses Mal  überraschend mit  einem tollen Hüftwurf zum Endstand 2:6.

 

männlich:

1. Platz: Eintracht Hildesheim
2. Platz: Judo in Holle
3. Platz: JG Uelzen
3. Platz: Crocodiles Osnabrück

weiblich:

1. Platz: KG MTV Vorsfelde / Victoria Lauenau 1
2. Platz: JKG Norden
3. Platz: VfL Stade
3. Platz: KG MTV Vorsfelde / Victoria Lauenau 2

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Aus Aktuelles] [Aus Ligen] [Impressum/Kontakt] [Links]