20101107_LEM_U14
website design software

Landeseinzelmeisterschaften U14

Norhorn, 07.11.2010

von Erika Muhsik

Bei den Landeseinzelmeisterschaften der Jugend unter 14 Jahren am 7.11.2010 in Nordhorn holten Uelzener Judoka von der Judo Gemeinschaft Uelzen zwei mal die Bronzemedaille. Beide Medaillengewinner werden nun bei den Norddeutschen Meisterschaften in Norderstedt (28.11.2010) vertreten sein.

Qualifizieren mussten sich die Judoka über die Bezirkseinzelmeisterschaften vor den Herbstferien.

Bis 34 kg belegte Tom Tollkühn einen tollen 3. Platz. Tom gewann zwei Kämpfe im Vorfeld. Leider wurde er dann vom anschl. Landesvizemeister besiegt. Die Trostrunde wurde anstrengend. Vier Kämpfe in folge gewann Tom mit Haltegriff, Tomoe-Nage (Kopfwurf) und Hebel. Damit sicherte er sich die Fahrkarte zu den Norddeutschen.

Auch Elvin Hickstein startete – 34 kg. Elvin gewann in seinem Pool zwei Kämpfe mit Uchi-Mata (Schenkelwurf) und Hebel. Als jüngster in seinem Team wurde er vom anschließenden Landesmeister nach Kampfzeitverlängerung und Kampfrichterentscheid  in die Trostrunde geschickt.  Mit viel Kampfgeist und Kondition wurde dieser Kampf knapp zu seinen Lasten durch die Kampfrichter entschieden.

In der Trostrunde gewann Elvin wieder einen Kampf vorzeitig. Dann musste er gegen seinen Vereinskameraden Tom Tollkühn antreten. Diesen Kampf konnte Tom für sich entscheiden. So blieb ihm im ersten Jahr U14 ein respektabler 7. Platz!

Julius Behrens war in der Gewichtsklasse -37 kg vertreten. Nach einer Verletzungspause konnte er zum Glück wieder an seine alten Leistungen anknüpfen.

Er gewann seine ersten beiden Kämpfe mit Schulterwurf und Haltegriff. Durch eine kleine Unachtsamkeit verlor er seinen anschl. Kampf im Halbfinale.

In der Trostrunde kann man dann nur noch dritter werden. Julius kämpfte sich mit verschiedenen Techniken bis zum kleinen Finale durch. Das Trostrundenfinale gewann er dann vorzeitig mit einer Hüfttechnik. Der 3. Platz war ihm damit sicher.

Bis 36 kg gewann und verlor Miriam Schulz je zwei Kämpfe. Es war die am stärksten besetzte Gewichtsklasse auf dem Turnier. Einige Kämpferinnen aus dem NVJ-Kader waren dort am Start. Daher war ein vorderer Medaillenrang trotz starker kämpferischer Leistung in diesem Jahr nicht zu erreichen.

Leider hatte Rieke Stentzel – 57 kg keinen guten Start erwischt. Unglücklich verlor sie nach Führung ihren Auftaktkampf. In der Trostrunde kam sie mit einem sehr aktiv kämpfenden Mädchen  nicht zu recht und verlor mit einer Fußtechnik.

 

Von links nach rechts: Julius Behrens, Elvin Hickstein, Tom Tollkühn

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Aus Aktuelles] [Aus Ligen] [Impressum/Kontakt] [Links]