22.10.2016 Training mit Olympioniken
website design software

Training mit Olympioniken

Nienhagen, 22.10.2016

von Erika Muhsik

Der gemeinnützige und mildtätige Hilfe-Verein „Judoka für Judoka e.V.“ ist 2009 vom Deutschen Judo-Bund (DJB) und der Judo Magazin-Redaktion gegründet worden. Anlass waren wiederholt an Judobund und Zeitschrift herangetragene Spendenaufrufe und eine Anregung von Doppelweltmeister Detlef Ultsch. Judoka für Judoka unterstützt bedürftige kranke oder verunfallte Judokas. Der Verein hilft dort, wo staatliche Unterstützung aufhört und es Versorgungslücken gibt. Er hilft Judokas, die sich nicht selbst helfen können.

Der SV Nienhagen war Ausrichter des gemeinsamen Trainings mit den sechs Stars. Das Anmelde-und Eintrittsgeld hat sich für alle gelohnt. Geht es doch in die Kasse „Judoka für „Judoka“ Die Judo-Gemeinschaft Uelzen nahm mit 27 Judoka und der VFL Suderburg mit 12 Judoka teil. Die teilnehmenden 200 Judoka in den Altersklassen U12/U15/U18 kamen aus dem gesamten norddeutschen Raum. In zwei Trainingseinheiten zeigten die Profis ihr Können. Je drei Trainingsstunden waren für die U12 und U15/U18 angesetzt. Sie trainierten mit den Kindern den Wettkampfwurf Seoi-Nage (Schulterwurf) und Bodentechniken. Einen großen Raum nahmen natürlich die Autogramme, Gruppen-sowie Einzelfotos und eine große Fragestunde ein. Geduldig standen alle gutgelaunt dem Nachwuchs zur Verfügung!

Sehr angetan waren die Judoka von den  Brussig-Twins,  wie Carmen und Ramona Brussig genannt werden,  sind  beide jeweils Paralympicssiegerinnen,  Weltmeisterinnen, Europameisterinnen und  Deutsche Meisterinnen. Sie gewannen zusammen mehr als 40 mal  Gold, Silber und  Bronze. Beide starten für den PSV Schwerin.

Aus dem Bezirk Lüneburg/Stade kommend war der deutscher Meister, Europameister, Silbermedaillengewinner bei Olympia 2012 in London Dimitri Peters aus Rotenburg/W. angereist. Dimitri ist unseren Uelzer Judoka schon seit 25 Jahren bekannt, als er noch in der Jugend B gekämpft hat.

Medaillen bei Europameister und Weltmeisterschaften sicherte sich der mehrfache Deutsche Meister André Breitbarth aus Braunschweig. In der Jugend startete er eine Saison für die Judo Gemeinschaft Uelzen in der U17-Mannschaft. Die JG Uelzen qualifizierte sich damals bis zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in München, wo sie mit André im Schwergewicht  einen tollen 7. Platz erkämpften.

Sehr sympathisch kamen David Tekic aus Hamburg und Sven Maresch aus Berlin rüber. Sie ließen sich vom Nachwuchs werfen und erklärten ihnen die wichtigsten Details beim Schulterwurf. Der erst 21-jähge David Tekic ist amtierender Deutscher Meister und Bundesligakämpfer. Sven Maresch ist deutscher Meister sowie Europameister in der U 20 gewesen. Höhepunkt war 2016 Olympiateilnahme in Rio. Als besondere Überraschung erschien dann noch der beste Freund von David Tekic, Turnheld von Rio der Andreas Toba. Rundherum eine gelungene Veranstaltung des Deutschen Judobundes, und tolle Ausrichtung des SV Nienhagen.  Stolz fuhren die Uelzer und Suderburger Judoka nach Hause.

Flyer_Judo

Olympioniken, David Tekic, Dimitri Peters, André Breitbarth, Sven Maresch, Carmen u

U 12_JG Uelzen

U 15_JG Uelzen

VFL Suderburg

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Landesliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]