26.05.2013 HNT Pokalturnier
website design software

HNT Pokalturnier U12, U18, U21

Hamburg, 26.05.2013

von Eckhard Schulz

Bereits zum zwanzigsten Mal veranstaltete die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) ein Wanderpokalturnier. In diesem Jahr konnte man ein paar mehr Teilnehmer mehr begrüßen, nämlich statt 450 im letzten Jahr, nun 467! Die Teilnehmer verteilten sich auf 65 Vereine, OldieCup und Wanderpokalturnier. 

Die Judogemeinschaft Uelzen war mit 10 Judoka aus 3 Altersklassen vertreten. Da am Samstag ein anstrengender ganztägiger Förderlehrgang des Niedersächsischen Judoverbandes für die U12 in Oldenstadt stattfand, hatten sich nur drei für die Altersklasse U 12 noch motivieren können.

Den Anfang machten die “Kleinen” der Altersklasse U12. Frauke Weissmann (28 kg) setzte sich souverän durch und wurde Erste. Dabei besiegte sie auch Rust, OCTAGON Sport, Bremen, der sie kürzlich noch zweimal unterlag. Vielleicht brachte der Tageslehrgang vom Vortag das entscheidende Quäntchen zum Erfolg. Frauke gewann vier Kämpfe in folge vorzeitig! Damit hat bei jedem Turnier in diesem Jahr eine Medaille erreichen können!

Nick Fride (40 kg) konnte ebenfalls erneut überzeugen. Ein zweiter Platz war das erfreuliche Ergebnis. Noch am Vortag auf dem NJV-Lehrgang eine Fußfegetechnik erlernt und dort erfolgreich angewendet, gewann Nick drei Kämpfe mit verschiedenen Techniken.

Auch Luka Cvetkovic (37 kg) ging beherzt in seine Kämpfe. Beseelt von seinem Sieg in Garbsen vor ca. einem Monat, ging er forsch zur Sache. Am Ende wurde der erst neunjährige Judoka Dritter. Eine ausgeglichene Bilanz von zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen war eine gute Bilanz. Was das Gesamtbild der U12-Vertreter positiv abrundete.

Die JGU-Vertreter der U12

Frauke Weissmann, Platz 1

Im Anschluss traten die Judoka der Alterklasse U21 an. Fabian Marschall in der Gewichtsklasse bis 66 Kg hatte 4 Gegner und so wurde im Modus Jeder-gegen-jeden gekämpft. Sagenhaft unproblematisch und konditionsstark hatte er alle Gegner im Griff und wurde verdient Erster.

Julian Ruschenbusch wurde in der Gewichtsklasse bis 90 Kg Zweiter. Er verlor gegen NJV-Kadermitglied Gottschalk, Drochtersen, mit Schulterwurf.

Zuletzt durften die Kämpfer/innen  der Altersklasse U18 auf die Matte. Simona Karl kämpfte in der Gewichtsklasse bis 57 Kg gewohnt sicher und erreichte somit folgerichtig das Finale. Dort unterlag sie leider und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Miriam Schulz (-52 kg) trat in der Gewichtsklasse bis 52 Kg gegen 4 Gegnerinnen an. Zwei Kämpfe konnte sie für sich verbuchen, zwei verlor sie. Das Ergebnis war ein zufrieden stellender dritter Platz.

Felix Mauritz (66 kg) startete hervorragend in das Turnier. Seine beiden ersten Kämpfe gewann er vorzeitig und souverän. Ein überraschend verlorener Kampf,  bedeutete dann jedoch für ihn  die Trostrunde wo er sich bis zum Kampf um den dritten Platz vorkämpfte. Diesen verlor er dann allerdings durch eine kleine Unaufmerksamkeit und wurde Fünfter.

Julius Behrens (-60kg) hatte ein ähnliches “Schicksal”. Konnte sich aber im entscheidenden Kampf um den dritten Platz durchsetzen und freute sich so über die errungene Bronzemedaille. Sein Bruder Johannes Behrens (81 kg) musste nach dem ersten Kampf angeschlagen aufgeben und konnte somit nicht mehr ins Geschehen eingreifen.

Die JGU-Vertreter der U18 und U21

Fabian Marschall, Sieger in der U21 - Gewichtsklasse bis 66 Kg

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]