2. Kampftag
website design software

Bezirksliga Männer (2. KT) und Frauen (1. KT)

Lüneburg, 01.03.2014

von Erika Muhsik

In Lüneburg fand der zweite Kampftag in der Bezirksliga der Männer statt. Die Gegner des Tabellenführers der Judo-Gemeinschaft Uelzen waren diesmal TuS Rotenburg, Vfl Stade II und die starke Heimmannschaft des KS Lüneburg. Der Vfl Stade konnte mit 4:2 geschlagen werden. Die beiden weiteren Begegnungen wurden extrem spannend geführt und letztendlich knapp aber verdient mit 4:3 gewonnen. Die Verteidigung der Tabellenspitze nach diesem Kampftag war somit erfolgreich. Die Rückrunde beginnt am 14.06.2014 in Stöckte.

Der VFL Stade II wurde mit 4:2 Unterbewertung 40:20 geschlagen. Nach dem Tim Krüger (60kg)  mit einem Sieg für die JG in Führung ging, musste Onno Lenz (+ 100 kg, VFL Suderburg) seinen Punkt abgeben. Jörn Nolting kämpfte anschließend gegen einen starken Gegner unentschieden. Leider verlor der noch jüngste im Feld Tim Ruschenbusch (-81kg) durch einen Haltegriff. Damit gingen die Stader mit 2:1 in Führung. Doch Fabian Marschall (-73kg, VFL Suderburg) glich durch seinen Sieg wieder aus. Und Julian Ruschenbusch (-90kg) sowie Sven Krüger (-66kg) konnten ihre Kämpfe vorzeitig durch eine Kontertechnik und einen Schenkelwurf gewinnen.

Super spannend wurde es gegen den KS Lüneburg. Der Tabellen-Zweite wollte unbedingt den Sieg. Doch die Uelzer ließen sich nicht beeindrucken. Trainer und Betreuer der Mannschaft Florian Bachmann stellte super auf. Tim Krüger gewann mit mehreren Wertungen und sieben Punkten. Onno Lenz und Julian Ruschenbusch verloren vorzeitig. Wieder stand es 2:1 gegen Uelzen. Doch als Thilo Pellnath (-81kg) mit einem „Riesen Ausheber“ (Ura Nage) seinen Gegner auf den Rücken warf, waren die Lüneburger geschockt und die JGler motiviert. Christoph Hachmeister (-73kg) konnte seinen Gegner nach einer Wurftechnik im Boden mit Haltegriff besiegen und Philipp Hachmeister (-90kg) besiegte seinen Gegner vorzeitig mit einer tollen Kontertechnik nach hinten. Sven Krüger rundete das Ergebnis noch mit einem Schenkelwurf siegreich ab. 4:3, Unterbewertung 37:40 war schließlich der Endstand.

Unerwartet spannend wurde es gegen den TuS Rotenburg. Überraschend verlor der sonst Sieggewohnte Tim Krüger im Boden. Onno Lenz glich Kampflos -+ 100 kg aus. Jörn Nolting konnte mit einem Tomoe-Nage (Kopfwurf) sieben Unterbewertungspunkte holen ehe wieder Thilo Pellnath mit einem tollen Uchi-Mata vorzeitig gewann. Doch dann verloren die Hachmeister-Brüder je mit einem Hebel. Nun stand es 3:3. Es lag nun an Sven Krüger seinen Gegner zu schlagen und den Mannschaftssieg sowie die Tabellenführung zu behalten. In den letzten Sekunden der fünf Minuten Kampfzeit konzentrierte sich Sven noch einmal  und warf seinen Gegen mit einer tollen Technik auf den Rücken. Endstand 4:3 Unterbewertung 40:30 für die Judo-Gemeinschaft Uelzen.

Bezirksliga Mannschaften der JGU

In der neu ins Leben gerufenen Bezirksliga der Frauen kämpfen in dieser Saison lediglich der KS Lüneburg und die Judogemeinschaft Uelzen.

Miriam Schulz (-52kg) konnte ihren Kampf gegen die Kaderathletin Hanna Olson nicht gewinnen. Lea Frohloff (-63kg) und Laura Müller (+70kg) kämpften gewohnt souverän und konzentriert. Beide konnten die Begegnung für sich entscheiden. Laura mit einem Haltegriff und Lea mit einer schnellen Kontertechnik. Simona Karl (-57kg) kämpfte ebenfalls gut in einer ausgeglichenen Begegnung, leider unterlag sie am Ende knapp. Rieke Stentzel (-70kg) konnte an diesem Tag Johanna Westphal nichts entgegensetzen und verlor ihren Kampf. Mit einer knappen 2:3-Niederlage müssen die Damen aber nicht ohne Hoffnung in die Rückrunde gehen.

Bezirksliga Mannschaft der Frauen

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Bezirksliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]