2. Kampftag 2012
website design software

Regionalliga Nord 2. Kampftag

Braunschweig, 12.05.2012

Von Michael Tollkühn

Am 2. Kampftag gab es für das Regionalliga Team der Judo Gemeinschaft Uelzen einen Überraschungssieg gegen den Bundesligaabsteiger des Braunschweiger JC und eine Niederlage gegen die JG Sachsenwald.

In der ersten Begegnung standen die Uelzener den Judoka von der JG Sachsenwald gegenüber. Es begann gut für die JG Uelzen, denn in der Gewichtsklasse -60 Kg bezwang Sven Krüger seinen Gegner vorzeitig mit einer Fußfegetechnik.

Danach verloren -66 Kg Timo Gutsche, +100 Kg Jürgen Schulze, -73 Kg Christian Dawkins, -81 Kg Felix Schulze und -90 Kg Julian Dawkins ihre Kämpfe vorzeitig. Nur Jörn Nolting kämpfte -100 Kg über die gesamte Zeit, hatte aber seinem Gegner nichts entgegenzusetzen. So mussten die Uelzener eine empfindliche 1:6 Niederlage hinnehmen.

Das waren für die zweite Begegnung keine guten Vorzeichen. Denn nun trafen die Uelzener auf den Bundesliga-Absteiger aus Braunschweig, der den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga anstrebt.

Die umgestellt Mannschaft der JG Uelzen zeigte sich von der hohen Niederlage unbeeindruckt.

In der Gewichtsklasse -60 kg bot Tim Krüger eine klasse Leistung, er fegte seinen Gegner nach nur 10 Sekunden von der Matte. Ein Auftakt nach Maß. -66 Kg trat der Uelzener Neuzugang Christian Dawkins an. Gegen den Braunschweiger Bentgerodt geriet er mit yuko in Rückstand. Doch kurz vor Ende der Begegnung warf Dawkins seinen Gegner mit Tomoe-nage (Kopfwurf) und gewann damit vorzeitig. Eine gute 2:0 Führung für die JG Uelzen. Die auch notwendig war, denn jetzt setzten die Braunschweiger ihre tschechischen Kämpfer ein.

In der Gewichtsklasse über 100 kg hatte der für die JG Uelzen kämpfende Neuzugang Hans-David Claren aus Suderburg, der zwei Gewichtsklassen höher antrat, keine Chance gegen Krypalek. Ebenso erging es -73 Kg Timo Gutsche gegen seinen Gegner Dubsky. Beide verloren ihre Begegnungen vorzeitig. Somit stand es nach vier Kämpfen ausgeglichen 2:2.

Der Youngster der JG Uelzen, Felix Schulze trat nun -81 Kg auf die Matte und lieferte einen spektakulären Kampf ab. Schulze geriet mit yuko in Rückstand und fand kein Mittel gegen den Braunschweiger Kunze. Erst eine Sekunde vor Kampfende setzte Felix einen Schenkelwurf (Uchi-Mata) an und erhielt für diesen Wurf einen waza-ari, der ihm den begeistert gefeierten Sieg brachte. 3:2 für die JG Uelzen.

Die nächste Begegnung brachte dann schon die Entscheidung. In einem dominant geführten Kampf punktete der für die JG Uelzen startende Kronshagener Dirk Onur in der Gewichtsklasse -90 Kg mit seiner Spezialbodentechnik gegen Weber. Damit führten die Uelzener uneinholbar mit 4:2. Die abschließende Niederlage -100 Kg durch Julian Dawkins gegen Sollmann war nicht mehr entscheidend.

Mit diesem Überraschungssieg fuhren die Kämpfer der JG Uelzen ihre ersten Punkte in der Regionalliga Nord ein. Ein wichtiger Schritt für den Klassenerhalt in diesem Jahr.

Nächster Wettkampftag ist am 02. Juni beim Tabellenführer Büchen-Siebeneichener SV.

Mannschaft 2. Kampftag (es fehlt Felix Schulze)

Christian Dawkins beim Tomoe-nage

Tim Krüger bei seinem 10-Sekunden-Kampf

Felix Schulze

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Regionalliga Nord] [Archiv] [Aus Aktuelles] [Aus Ligen] [Impressum/Kontakt] [Links]