4. Kampftag
website design software

Bezirksliga Männer (4. KT) und Frauen (2. KT)

Stade, 06.07.2014

von Erika Muhsik

Am letzten Kampftag der Saison hatte der Mannschaftsführer der JG Florian Bachmann echte Probleme eine schlagfertige Truppe aufzustellen. Die Judo-Gemeinschaft Uelzen als Tabellenführer musste leider auf Thilo Pellnath, Johannes Behrens, Onno Lenz, Jörn Nolting, Christoph Hachmeister und Fabian Marschall verzichten. Verletzungsbedingt, an der Uni standen Klausuren an oder gerade das Abitur in der Tasche und auf der Abschlussfeier, musste die JG sehr ersatzgeschwächt nach Stade anreisen.

Die „dicken Brocken“, nämlich die zweit-und dritt platzierten Vereine Lüneburg und Rotenburg warteten schon auf Revanche  an dem Tag. Letztendlich rutsche die JG auf den respektablen 3. Platz zurück.

Gegen den TuS Rotenburg verloren die Uelzener 5:2. Wobei Julian Ruschenbusch und Tim Krüger die Siegerpunkte einfuhren. Besonders Tim legte mit einen schnellen Hüftwurf als Kontertechnik seinen Gegner spitzenmäßig auf die Matte.

Nun wurde es richtig schwer. Der Tabellenzweite und spätere Bezirksmannschaftsmeister KS Lüneburg war der nächste Gegner, und leider an diesem Tag mit der Mannschaft nicht zu schlagen. In der Hinrunde noch besiegt verlor die JG dieses Mal  6:1. Nur Florian Bachmann holte den Ehrenpunkt und besiegte seinen Gegner in einem sehr spannenden Duell. 

Der letzte Gegner im Turnier war der VfL Stade II. Alle Uelzener wollten im letzten Mannschaftskampf der Saison den Sieg und dementsprechend war jedem der Wille deutlich anzusehen. Den Auftaktkampf – 90 kg gewann Julian Ruschenbusch vorzeitig. Cedric Meyer, bis 60 kg musste seinen Kampf abgeben. Tim Krüger sonst bis 66 kg musste bis 81 kg antreten und fegte seinen Gegner mit einer tollen Fußtechnik regelrecht von der Matte. Nach dem anschl. Florian Bachmann bis 100 kg zum 3:1 den Vorsprung ausbaute wurde es noch einmal spannend. Nils Lammert, eigentlich Ersatzmann,  führte schon mit einer Hüfttechnik bevor er unglücklich in einen Haltegriff rutschte und verlor. Auch Sven Krüger, verlor nicht eingeplant, in einem Haltegriff. Felix Mauritz bis 73 kg machte dann den Sack zu und holte den Mannschaftssieg.

Der anwesende Vorsitzende und Gründer der JG Rolf Muhsik ist trotzdem stolz auf seine junge Nachwuchsmannschaft die in dieser Saison mit Bezirk Lüneburg/Stade auf viele ältere erfahrene Judoka gestoßen ist.

Tabelle:

    • Platz KS Lüneburg
    • Platz TuS Rotenburg
    • Platz JG Uelzen
    • Platz SV Nienhagen
    • Platz HSV Stöckte
    • Platz VFL Stade II
    • Platz KG York/Drochtersen
    • Platz TuRa Bremen

Bezirksliga Männer-Mannschaft der JGU

Bei den beiden angetreten Frauenmannschaften setzte sich der KS Lüneburg wie schon in der Hinrunde knapp mit 3:2 gegen die JG Uelzen durch und wurde ebenfalls Bezirksmeister. Auch hier schwächelte das Uelzer Team da auch hier drei Judoka wegen Krankheit und Abitur fehlten. Knapp verlor Miriam Schulz (-57kg) gegen einen „alten Hasen“ während Lea Frohloff (63kg)  und Laura Müller (70kg) vorzeitig gewannen.

Bezirksliga Mannschaft der Frauen

 

[Home] [Aktuelles] [Terminplan] [Info für Eltern] [Was ist Judo?] [Trainingszeiten] [Trainer-Team] [Bezirksliga] [Archiv] [Impressum/Kontakt] [Links]